Archivbild(Großschwarzenlohe) - Großschwarzenloher Feuerwehr konnte dieses Jahr neun neue Aktive aufnehmen

Fünf Jugendliche und vier Aktive zur Verstärkung der Wehr

 

Das „Einwintern“ als Aktion fürs „winterfeste“ eigene Feuerwehrhaus als Abschlußübung im Übungsplan 2015 bot für die Großschwarzenloher Ortswehr zugleich eine gute Gelegenheit, der aktiven Wehrmannschaft die insgesamt neun „Neuzugänge“ vorzustellen, die sich heuer als Erwachsene und Jugendliche zum ehrenamtlichen Feuerwehrdienst verpflichtet haben.

Besonders erfreulich aus Sicht der Feuerwehrführung ist dabei angesichts der aktuellen allgemeinen Situation mit Flüchtlingen, dass mit Jehad Mahrous auch ein hier wohnhafter Asylbewerber von sich aus mit dem Wunsch zur Integration den aktiven Feu-erwehrdienst begonnen hat.

Traditionell bildet das „Einwintern“ als Übung zur „winterfesten“ Großreinigung des Feuerwehrhauses bei der Großschwarzenloher Feuerwehr den offiziellen Abschluss des jährlichen Übungs- und Belehrungsprogramms der aktiven Wehr. Hier konnte die örtliche Feuerwehrführung mit Kommandant Hannes Weidmann und seinem Stellvertreter Thomas Müller heuer als besonders erfreuliche Entwicklung bei der Ortswehr den Neuzugang von neuen Aktiven bei der Wehrmannschaft und bei der Jugendfeuerwehr bekanntgeben und nutzte die Übung zugleich dazu, der Wehrmannschaft die neuen Kameradinnen und Kameraden vorzustellen.

Insgesamt, und darauf sind Weidmann und Müller stolz, hat die Ortswehr mit den neun neuen Floriansjüngern derzeit 44 Aktive in der Wehrmannschaft samt Jugendfeuerwehr.

Alle Neuzugänge wurden - zur Freude der Feuerwehrführung - aufgrund der öffentli-chen Veranstaltungen und Aktionen zur Feuerwehr (wie etwa dem „Tag der offenen Tür“ im Mai oder dem Jahresmotto „Frauen zur Feuerwehr“ als Jahresmotto des Landesfeuerwehrverbands Bayern) aktive Mitglieder der Großschwarzenloher Wehr. Neben den vier Aktiven in der Ortswehr, eine Feuerwehrfrau und drei Feuerwehrmänner, ist auch die Jugendfeuerwehr um fünf Anwärter stärker.

Feuerwehrdienst als Wunsch zur Integration im Ort

Über einen der Neuzugänge freut sich Kommandant Hannes Weidmann besonders, denn Jehad Mahrous hat - als Asylbewerber und in Großschwarzenlohe wohnhaft - den aktiven Feuerwehrdienst in Eigeninitiative begonnen mit dem Wunsch, sich so in seinem jetzigen Wohnort auch ehrenamtlich zu engagieren und einzugliedern.

Ein ebenso herzlicher Gruß und Dank galt bei der Übung zudem bei der aktiven Wehr Alexandra Birner, Daniel Arth und Thomas Goletzki als neuen Mitstreitern und bei der Jugendfeuerwehr wurden Fabian Förster, Fati Kütückü, Fabian Müller, Nico Sulzer und Kai Winter herzlich willkommen geheißen. Hinweis: Der Artikel und das Bild wurden von der FF Großschwarzenlohe eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 979 - 2015-12-03 20:56:35

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth