Archivbild(Offenbau) - Bevor sie die Ostereier suchen durften, machten sich Offenbauer Jugendfeuerwehrmitglieder und weitere junge Helfer auf die Suche nach Müll in ihrer Umwelt, der dort nun wirklich nichts verloren hat.

 

Von den Jugendwarten und Kommandanten eingeteilt und mit Müllsäcken, Eimern und Handschuhen ausgerüstet, wurden sie auf verschiedene Wege geschickt. Dass die großen Müllsäcke bereits binnen weniger Minuten voll waren, überraschte auch die Verantwortlichen.

Im Viertelstundentakt musste der gesammelte Unrat abgeholt werden. Dabei waren es nicht nur achtlos weggeworfene Plastikflaschen oder aus Versehen verlorene Gegenstände, die aufgelesen wurden. Vielmehr sorgte offenbar ganz bewusst illegal entsorgter Problemmüll für Fassungslosigkeit bei den großen und kleinen Helfern. Metallteile von Fahrzeugen, Reifen, Ölkannen und Kanister voll mit gefährlichen Flüssigkeiten, Teppiche und Zäune wurden aus den Hecken und Gräben rings um Offenbau und Lohen geholt.

Mehr als eine ganze Wagenladung wurde zum Entsorgungszentrum nach Pyras gebracht. Für ganze Paletten an Bauschutt oder verrostete Landmaschinen reichten die Kapazitäten an diesem Tag nicht aus. Solch große Umweltsünden werden aber weiter gemeldet.

Dass an nur einem Vormittag mehrere hundert Kilo Müll zusammen gekommen sind, und dabei nicht einmal alle der geplanten Wege abgelaufen werden konnten, macht den schamlosen Umgang mancher Mitbürger mit unserer Umwelt mehr als deutlich.

Die Jugendlichen werden wohl bald wieder auf die Suche nach Unrat in ihrer Umgebung gehen und künftig wohl auch ein wachsames Auge zum Schutz unserer Umwelt haben. Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von der FF Offenbau eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 1009 - 2016-03-29 11:49:32

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth