Archivbild(Georgensgmünd) - 9 Kameraden bestehend aus Kommandanten und Führungskräften aus dem Bereich B der Freiwilligen Feuerwehren aus Mosbach, Roth, Wasserzell, Eckersmühlen, Untererlbach, Großweingarten, Petersgmünd und Mauk-Obermauk haben für die Durchführung des Leistungsabzeichens THL trainiert und sich am 12.08.2016 zur Abnahme vorgestellt.

 

Gruppenführer Francis Caligari (FF Mosbach) trainierte die Teilnehmer an mehreren Abenden für den Aufbau B nach den Richtlinien "{link url=http://www.sfs-w.de/lehr-und-lernmittel/leistungspruefungen/die-gruppe-im-hilfeleistungseinsatz.html#_ text=Die_Gruppe_im_Hilfeleistungseinsatz}".

Organisiert wurde diese Ausbildung und anschließende Abnahme durch KBI Roland Ritthammer, der die Abnahme dann am Freitag, den 12.08.2016 mit den weiteren Schiedsrichtern KBM Klaus Wolfsberger sowie Jochen Danninger (FF Roth) abnahm.

Der langjährige Kommandanten Fritz Leng aus Wasserzell trat hierbei zu seiner letzten Teilnahme an, er wird demnächst in den Feuerwehrruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger Andreas Gerstner war bei dieser Prüfung ebenfalls mit dabei.

Alle Teilnehmer bestanden die Leistungsprüfung und konnten anschließend die begehrten Abzeichen aus der Hand von KBI Ritthammer in Empfang nehmen.

Das Leistungsabzeichen in Bronze (Stufe 1) haben abgelegt: Andreas Gerstner (FF Wasserzell) Christian Ortner (FF Untererlbach)
Das Leistungsabzeichen in Silber (Stufe 2) haben abgelegt: Francis Caligari (GF FF Mosbach) Michael Isemann (FF Eckersmühlen) Matthias Warnick (FF Mauk-Obermauk)
Das Leistungsabzeichen in Gold (Stufe 3) haben abgelegt: Thomas Krach (FF Großweingarten) Fritz Leng (FF Wasserzell) Heinz Löhlein (FF Petersgmünd) Michael Stark (MA FF Roth)
Im Anschluss bedankte sich KBI Ritthammer für die Leistungsbereitschaft der Teilnehmer und lobte die ortsteilübergreifende Zusammenarbeit der Wehren.

Ein herzlicher Dank geht an KBI Roland Ritthammer, Gruppenführer Francis Caligari und den Kommandanten der Stützpunktwehr KBM Klaus Wolfsberger für die Vorbereitung und Durchführung der Ausbildung, sowie an die o.g. Schiedsrichter und alle Teilnehmer für ihre Leistungsbereitschaft.

Hinweis:Der Artikel und die Bilder wurden von KBM Wolfsberger eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 1035 - 2016-08-13 21:45:16

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth