ArchivbildImagekampagne des Landesfeuerverbandes für Landkreis in Rohr gestartet

 

Der Bayerische Landesfeuerwehrverband hat eine Imagekampagne für die Nachwuchswerbung ins Leben gerufen. Unter anderem wird auf Omnibussen für den freiwilligen Dienst in der Feuerwehr geworben. Start für den Landkreis Roth war in Rohr mit dem örtlichen Omnibusunternehmen Koch. Juniorchef Florian Koch sowie zwei seiner Mitarbeiter sind selbst Aktive bei der Freiwilligen Feuerwehr Rohr, wie Kreisbrandmeister und Stützpunktkommandant Thomas Richter bei der Vorstellung betonte.

„Stell dir vor du drückst und alle drücken sich. Keine Ausreden! Mitmachen“. Diese Aufschrift kann man seit einigen Tagen auf einem Linienbus der Firma Omnibus Koch lesen. Das Rohrer Busunternehmen unterstützt damit die Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes Bayern, um in der Öffentlichkeit verstärkt auf die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren aufmerksam zu machen. Ziel ist es neue Mitglieder zu gewinnen.

In Bayern leisten 323.000 Frauen und Männer in insgesamt 7.773 Freiwilligen Feuerwehren ihren Dienst. Die Aktiven sind rund 242.000 Mal im Jahr - und damit im Durchschnitt alle zwei Minuten - im Einsatz. „Diese Menschen riskieren ihr Leben, um anderen zu helfen. Ehrenamtlich und unentgeltlich. Dabei brauchen sie Unterstützung“, so Kreisbrandrat Werner Löchl. Nur wenn genügend Nachwuchs vorhanden ist, kann auch in den kommenden Jahren eine ausreichende Versorgung durch die Freiwillige Feuerwehr sichergestellt werden, erklärt der Rother Kreisbrandrat, der die aktuelle Kampagne unterstützt.

Die Aktion des Landesfeuerwehrverbandes mit den Bayerischen Feuerwehren läuft über drei Jahre. In der ersten Phase wird, neben der Mitgliederwerbung, auch auf die Arbeit und die damit verbundenen Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren aufmerksam gemacht werden. Im zweiten Teil (2012/2013) sollen vor allem Jugendliche angesprochen werden und in der dritten Phase (2013/2014) wird die Imagekampagne auf Quereinsteiger und Migranten als Zielgruppe ausgeweitet.

Bei der Information und der Mitgliederwerbung greifen die Verantwortlichen auf verschiedene Maßnahmen zurück. Geplant sind Info-Flyer, Kinospots, Großflächenplakate, Bauzauntransparente, Poster im öffentlichen Bereich, Roll Ups und Infotafeln für die Feuerwehrgerätehäuser. Im Bereich der mobilen Werbung wird im jedem Landkreis sowie den kreisfreien Städten ein Linienbus mit dem Motiv beklebt, um auf das Anliegen der Freiwilligen Feuerwehren aufmerksam zu machen. In Rohr, als der Gemeinde mit der höchsten Dichte an leistungsfähigen Busunternehmen, wurde nun der Anfang gemacht.

Kreisbrandrat Werner Löchl (links) sowie Kreisbrandmeister und Rohrer Stützpunktkommandant Thomas Richter (rechts) zusammen mit Florian Koch (Mitte) vom gleichnamigen Omnibusunternehmen präsentieren den Start der mobilen „Bus-Werbung“ für den Landkreis Roth im Rohrer Feuerwehrhof.

Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von Norbert Wieser eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 718 - 2012-07-26 19:04:15

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth