ArchivbildAuch das vierte Hallen-Fußballturnier der Feuerwehren im Brandbezirk Hilpoltstein war wieder ein voller Erfolg. Gewonnen hat neben der Kameradschaft die Freiwillige Feuerwehr Mörlach, die das nächste Turnier in der Weihnachtszeit 2013/14 ausrichten wird.

 

Kreisbrandmeister Michael Krauß, der dieses Turnier im Herbst 2008 ins Leben gerufen hat, freute sich, dass sich auch heuer wieder acht Wehren aus dem Brandbezirk sportlich gemessen haben. Er dankte den Teilnehmern für die fairen und dennoch spannenden Spiele, bei denen die Spieler eine hohe Leistung gezeigt hätten.

Hilpoltsteins 3. Bürgermeister Josef Lerzer, der die Siegerehrung vornahm, beglückwünschte die Siegermannschaft und dankte allen, dass sie sich neben ihrem Dienst bei der Feuerwehr während des Jahres auch noch zum Fußball treffen. Lerzer freute sich, dass die Spiele fair und ohne Verletzungen ausgegangen seien und dankte der Feuerwehr Jahrsdorf für die Ausrichtung des Turniers.

Außerdem dankte er den drei Schiedsrichtern Sebastian Kroczek, Benny Krug und Norbert Landkammer für ihren Einsatz.

Die Spieldauer war jeweils fünfzehn Minuten.

Die Gruppenspiele ergaben folgende Ergebnisse: Hilpoltstein - Hagenbuch 1:0 Patersholz - Solar 4:5 Mindorf - Jahrsdorf 1:6 Karm - Mörlach 1:4 Hilpoltstein - Mindorf 0:2 Jahrsdorf - Hagenbuch 1:1 Karm - Patersholz 1:0 Mörlach - Solar 8:0 Jahrsdorf - Hilpoltstein 2:0 Hagenbuch - Mindorf 0:1 Mörlach - Patersholz 5:2 Solar gegen Karm 0:5
Das Spiel um Platz sieben (Hagenbuch gegen Patersholz) endete mit 8:0 Toren.

Das um den 5. Platz (Hilpoltstein - Solar) 4:0.

Das Spiel um Platz 3 (Mindorf - Karm) endete 2:3.

Das Endspiel (Jahrsdorf gegen Mörlach) gewann Mörlach mit 2:0 Toren und wurde somit Poklalgewinner des diesjährigen Turniers.


Im Bild die Spielführer der teilnehmenden Mannschaften mit 3. Bürgemeister Josef Lerzer (2. von links) und Kreisbrandmeister Michael Krauß (rechts), sowie dem Kommandanten der ausrichtenden Feuerwehr Jahrsdorf, Bernhard Schmidt (3. von rechts) Hinweis: Der Artikel und das Bild wurden von Rudolf Heubusch eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 753 - 2013-01-06 22:04:04

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth