ArchivbildAuch in diesem Jahr ist die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Leerstetten wieder mit vollem Elan dabei und legt gleich zu Beginn die Jugendflamme in den Stufen I und II ab. Sieben Jugendliche stellten sich am 12.03.2013 um 18:30 Uhr den Aufgaben der Jugendwarte unter der Aufsicht des Kreisjugendwartes Matthias Hiltner.

 

Die Stufe I und II umfasste verschiedene Aufgaben, die von den einzelnen Jugendlichen durchgeführt werden mussten.

Eine Übung bestand darin, verschiedene feuerwehrtechnische Gegenstände, wie z. B. Verteiler, Standrohr, Seilschlauchhalter, etc. in vier Rubriken (Wasserentnahme, Wasserfortleitung, Wasserabgabe, Kupplungen & Zubehör) einzuteilen.

Auch ein BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer musste ordnungsgemäß an einer Feuerwehrleine befestigt und nach oben gezogen werden.

Im Thema Erste Hilfe mussten sich die Jungs und Mädels ebenso auskennen. Ihr Wissen wurde dann anhand eines gestellten Szenarios abgefragt. Angenommen wurde folgende Situation: Die Jugendfeuerwehrler fanden eine bewusstlose Person vor, welche sie dann als „Ersthelfer“ betreuen sollten. Nicht nur das Ansprechen der aufgefundenen Person und die Überprüfung der Atmung gehörte dazu, sondern auch die stabile Seitenlage, das Absetzen eines Notrufs und die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

  • 2013-03-24_jugendflamme 2013 2
  • 2013-03-24_jugendflamme 2013 3
  • 2013-03-24_jugendflamme 2013 5
  • 2013-03-24_jugendflamme 2013 6
  • 2013-03-24_jugendflamme 2013 7

  • 2013-03-24_jugendflamme 2013 8
Hier noch eine kleine Aufstellung, wer welche Stufe abgelegt hat:

Stufe I: Toni Schmidbauer, Corbinian Weithmann

Stufe II: Alina Augsdörfer, Leon Hiltner, Maik Müller, Alexander Rühl, Jürgen Volkert

Am Schluss konnten sich alle Jugendlichen über das erworbene Abzeichen freuen. Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von Jugendwart Roland Jindra eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 772 - 2013-03-24 19:37:53

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth