ArchivbildDie Feuerwehren und andere Hilfsorganisationen werden vermehrt auch zu Gefahrguteinsätzen gerufen. Aus diesem Grund befassten sich die Feuerwehrführungskräfte des Landkreises Roth in der diesjährigen Klausurtagung mit dem Thema „Gefahrgut-/ABC-Konzept“.

 

Zu Beginn stellten KBM Püttner aus Erlangen-Höchstadt deren Konzept sowie KBM Wolfsberger den Sachstand und das zukünftigen Gefahrgutkonzept für den Landkreis Roth vor.

Hier stellte sich schnell heraus, dass ein einheitliches einsatztaktische Verhalten bei verschiedenen Gefahrstoffen (chemisch, biologisch, atomar) unerlässlich ist. Weitere Schwerpunkte sind die Messung und Beurteilung der Ausbreitung der Gefahren sowie die Warnung der Bevölkerung.

Die im Landkreis Roth bereits speziell ausgebildeten ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden, sollen auf jeden Fall in diesem Konzept eine wichtige Rolle spielen. So gibt es bei einigen Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis und bei der landkreiseigenen Dispogruppe Atemschutz/ABC verschiedene „Spezialisten“, die sich mit diesem Thema schon länger auseinander setzen.

Wie bei allen Einsätzen sind zunächst die örtlichen Feuerwehren gefordert. Diese sollen durch Feuerwehren mit zusätzlicher Ausstattung für Gefahrguteinsätze bzw. auch durch überörtliche Landkreiseinheiten unterstützt werden. Hierfür wird derzeit ein Konzept erstellt. In dieses sollen Ehrenamtliche mit spezieller „Vorbelastung“ im Bereich ABC-Schutz mit eingebunden werden.

Damit nicht jeder alles beherrschen muss, sollten Fachgruppen gebildet werden (z. B. A/B/C-Gefahren, Messung, Warnung der Bevölkerung, Dekontamination oder auch größere Ölwehreinsätze).


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbildArchivbildArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 778 - 2013-04-15 21:10:17

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth