ArchivbildDie Jugendfeuerwehr Birkach nahm dieses Jahr an der Bayerischen-Jugendleistungsspange teil. Diese wurde am 13 März 2013 im neuen Feuerwehrhaus in Heubühl von zwei Prüfern, Matthias Hiltner und Philipp Erlbacher abgenommen.

 

Die Prüfung bestand aus einem praktischen Teil, feuertechnischer Grundlagen mit zehn Übungen sowie einem theoretischen Teil. Hier mussten aus einem Fragenkatalog von insgesamt 40 Fragen zehn Fragen beantwortet werden. Dies war natürlich ohne Üben nicht zu überwinden. Deshalb begannen wir bereits zwei Wochen davor, für dieses Abzeichen zu proben.

In der ersten Woche hatten alle mit den schwierigen Witterungsverhältnissen zu kämpfen. Auch die theoretischen Fragen waren kein Selbstläufer. Von den zehn praktischen Übungen wurden fünf als Einzelübung und fünf als Truppübungen, also mit einem Partner, zu absolvieren. Zu den Einzelübungen gehörten z.B. das Anlegen eines Rettungsknotens sowie das Schlauchausrollen. Bei den Truppübungen mussten wir z.B. eine Saugleitungkuppeln und mit der Kübelspritze einen Eimer umspritzen. Außerdem sollten wir die zehn praktischen Übungen in der angegebenen Höchstzeit meistern. In der zweiten Woche war es glücklicherweise ein bisschen wärmer. Und nach zwei Wochen konnte jeder von uns behaupten, etwas dazugelernt zu haben. Natürlich haben unsere Jugendwart Petra Stiefvater sowie unsere Betreuer Sven Stiefvater und Sebastian Rupp uns mit viel Geduld tatkräftig unterstützt.

Am Samstag den 13.03.13 war es dann gegen neun Uhr endlich soweit, jetzt musste jeder Handgriff sitzen. Aber es gab noch ein Hindernis zu überwinden: nämlich die Nervosität. Alle elf Teilnehmer unserer Feuerwehr schafften die Prüfung bilderbuchhaft und nahmen stolz ihre Abzeichen entgegen.

Danach gab es dann noch ein Mittagessen und jeder konnte auf einen schönen Tag zurückblicken.

Philipp Mederer


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 779 - 2013-04-17 18:39:21

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth