ArchivbildObersteinbacher Feuerwehr ehrt seine verdienten Mitglieder

Die Obersteinbacher Feuerwehr führte in der vergangenen Woche ihre Ehrungen durch.

 

Wegen des schlechten Wetters wechselte man in die Halle von Christa Berger. Zwei Zelte wurden aufgebaut und festlich geschmückt.
Vorstand Thomas Distler begrüßte alle Ehrengäste, Obersteinbacher Bürgerinnen und Bürger und die zu ehrenden Feuerwehrmitglieder.
Bürgermeister Werner Bäuerlein dankte in seiner Anspache den Feuerwehrmitgliedern für ihre geleisteten Dienste in der Vergangenheit. Er sprach den neugeschaffenen Kinderspielplatz im Ort und das zu bauende Gemeindezentrum an. Hierbei gilt sein Dank den ehrenamtlichen Helfern.

Landrat Herbert Eckstein, Richard Götz und Josef Höfling sprachen ein kurzes Grußwort an die Kameraden und nahmen anschließend die Ehrungen vor.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden folgende Mitglieder geehrt: Werner Hörauf Manfred Hörauf Thomas Distler Christian Zeiner Jürgen Berger
Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden geehrt: Horst Distler Hans Hörauf Hans Forster
50 Jahre aktiven Dienst leisteten: Hans Zeiner Johann Zeiner
Außergewöhnliche 70 Jahre Feuerwehrdienst wurden von Ludwig Bauer geleistet.

Ludwig Bauer gab einen kurzen und amüsanten Rückblick während seiner langen Zeit bei der Feuerwehr ab. Währende des 2. Weltkrieges waren kaum Männer im Ort die Einsatz leisten konnten. Es mussten die Frauen an die Spritze, damit der Feuerschutz gewährleistet war.

Christa Berger, Hans Hörauf, Heike Heider, Thomas Endres und Herbert Watzl erhielten noch ein Geschenk für ehrenamtlichen Tätigkeiten rund ums Feuerwehrhaus.

Nach den Ehrungen wurde ein köstliches Essen eingenommen. Bei Unterhaltungsmusik klang der Abend aus.

{link url=http://www.ffw-obersteinbach.de/1.html icon=1 target=_blank}
Hinweis: Der Artikel und das Bild wurden von Manfred Glauber (FF Obersteinbach o.G.) eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 790 - 2013-06-13 00:30:23

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth