ArchivbildAm Sonntag, 28.07.2013 gegen 19.00 Uhr zog über den Landkreis Roth eine Unwetterfront.

 

Gewitter und Regen beendeten zwar zunächst die Hitzeperiode, führten aber auch zu vielen Schäden und Feuerwehreinsätzen.

33 von 138 Feuerwehren des Landkreises waren an rund 160 Einsatzstellen gefordert.

Hauptsächlich betroffen waren zunächst der westliche und nördliche Landkreis Roth, später aber auch teilweise der südliche Landkreis.

Vor allem blockierten umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste Fahrbahnen und stellten somit eine Gefahr für Autofahrer dar. Die Fahrbahnen waren stellenweise durch den Regen und die Äste sowie heruntergefallene Blätter/Nadeln sehr glitschig. Zum Teil wurden PKW`s eingeschlossen und mussten befreit werden. Folgeunfälle auf den betroffenen Straßen konnten jedoch durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte verhindert werden. Eine Verkehrsdurchsage wurde veranlasst.

Einige Dächer wurden abgedeckt. Wasser drang in viele Keller ein. Eine Behelfsbrücke für Fußgänger in Rothaurach wurde beschädigt.

In der Atemschutzstelle des Landkreises Roth bildete sich ein Stab, welcher die Einsatzmaßnahmen zusammen mit der Integrierten Leitstelle Mittelfranken-Süd koordinierte.

Für die Abwicklung der zeitunkritischen Einsätze wurde ein eigener Funkkanal benutzt um den Alarmierungskanal für zeitkritische Einsätze frei zu halten.

Einige Einsatzkräfte waren bis 1.30 Uhr beschäftigt um die Folgeschäden zu beseitigen.

Folgende Feuerwehren waren eingesetzt:
Büchenbach, Ottersdorf, Aurau, Breitenlohe Hilpoltstein, Unterrödel Thalmässing, Offenbau Wendelstein, Sperberslohe, Großschwarzenlohe Roth, Meckenlohe, Bernlohe, Rothaurach, Pfaffenhofen, Unterheckenhofen Spalt, Wasserzell, Enderndorf, Stockheim, Wernfels Abenberg , Wassermungenau, Beerbach, Obersteinbach Rednitzhembach Georgensgmünd, Rittersbach, Mäbenberg , Untersteinbach o.G. Schwand, Leerstetten Kreisbrandinspektion + UGÖEL Landkreis Roth Ansprechpartner FügK

Bilder unter [www.nordbayern.de]


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 797 - 2013-07-29 12:50:35

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth