Archivbild Die letzten beiden Jahre wurden von der Feuerwehr Pfaffenhofen genutzt, bei den Ausrichtern des Kreisjugendfeuerwehtages hinter die Kulissen zu gucken. Und so wurde 2013 der nunmehr 32. KJFT von der Feuerwehr Pfaffenhofen am Wochenende 20./21. Juli ausgerichtet.

 

Das Organisationsteam setzte sich aus dem Vorstand Ludwig Krug, dem Kdt. Klaus Buhlheller, dem JW Erwin Frede und dem Kreisjugendwart Matthias Hiltner zusammen, tatkräftig unterstützt von Stefan Krug, Jürgen Meyer und die weitere Führungsriege der Ortsfeuerwehr.

Der gesamte Platz rund um die Mehrzweckhalle wurde für das Wochenende für die Veranstaltung in Pfaffenhofen vorbereitet. Auf der angrenzenden Wiese bauten die nahezu 450 Teilnehmer und Betreuer aus 34 Feuerwehren, darunter 2 Gastfeuerwehren aus den Landkreisen Nürnberger Land und Forchheim, ihre Zelte bei bestem Sommerwetter auf – bestens vorbereitet und begleitet von Reinhard Schröter und Hans-Peter Schrödel.

Nach der Eröffnung am Samstag durch den Landrat Herbert Eckstein, Bürgermeister Ralf Edelhäuser, KBR Werner Löchl und KJFW Matthias Hiltner konnte pünktlich mit der Dorfrally durch den Ortskern begonnen werden. Zum Start wurde jede teilnehmende Gruppe durch Wolfgang Kindlein fotografiert, um mit den Bildern auf den Siegerurkunden dann auch in einigen Jahren noch nachvollziehen zu können, wer im Jahre 2013 teilgenommen hatte. Bei der Ortsrally mussten viele Fragen zu sehr unterschiedlichen Themen beantwortet werden, umrahmt von 5 Spielstationen. Der „Chicken-Run“ stellte hierbei die kniffligste Aufgabe, da die Anzahl der im Gehege rennenden Hühner (60 an der Zahl) doch schwer zu zählen war. An dieser Stelle herzlichen Dank an den Jugendwart Erwin Frede, Tanja Knollmeier, Michael Noffke und Roland Köllisch und ihre vielen Helfer im Hintergrund, die diese Rally und auch die Spiele am Sonntagvormittag vorbereitet hatten.

Nachdem es sich abgezeichnet hatte, dass für den Gottesdienst die kleine Kirche in Pfaffenhofen nicht alle Teilnehmer fassen wird, wurde der ökumenische Gottesdienst in einen Feldgottesdienst am Festgelände umgewandelt. Pfarrer Manfred Hohnhausen und Diakon Heinrich Hofbeck wurden hier durch die Jugendfeuerwehr Pfaffenhofen unterstützt und begleitet vom Chor „Colours of Life – Farbe fürs Leben“ unter Leitung von Stefan Erlbacher.

Nach dem Abendessen – großes Lob an Tanja Köllisch und Vera Krug und die vielen weiteren tatkräftigen Helfer, sorgte „DJ Pfarrer“ bis nach Mitternacht mit einem sehr guten Programm für eine gut besuchte Halle. Die alkoholfreie Bar mit verschiedensten Cocktails half ebenfalls die gute Stimmung zu unterstützen. Mit einer Unterbrechung um 22:30 Uhr für eine „Feuershoweinlage“ ging es bis Mitternacht weiter, ehe dann langsam Ruhe am Zeltplatz einkehrte.

  • 2013-08-22_kjfrat2013_9
  • 2013-08-22_kjftag2013_1
  • 2013-08-22_kjftag2013_2
  • 2013-08-22_kjftag2013_3
  • 2013-08-22_kjftag2013_4

  • 2013-08-22_kjftag2013_5
  • 2013-08-22_kjftag2013_6
  • 2013-08-22_kjftag2013_7
  • 2013-08-22_kjftag2013_8
Am Sonntag mussten dann die Jugendlichen mit 4 Spielen zeigen, was sie in ihrer Ausbildung gelernt hatten. Alle Spiele hatten ihren Spaß in sich: Ob Saugleitungsringkuppeln, Slalomlauf, Fassrollenlauf oder der Wassertransport - die Bilder sprechen für sich. Als Wertungsrichter standen die Führungskräfte und Schiedsrichter aus dem Landkreis zur Verfügung, die ihre Aufgabe sehr gut meisterten und mit ihrer Anwesenheit auch zeigten, wie hoch für sie der Stellenwert der Jugendausbildung ist.

Nach der Auswertung der Spiele wurde die Siegerehrung in altbewährter Weise durch Landrat Herbert Eckstein und KJFW Matthias Hiltner durchgeführt. Im Jahre 2013 ging Platz 1 an die Jugendfeuerwehr Spalt, dicht gefolgt von Abenberg 1 auf Platz 2 und Rohr 2 auf Platz 3. Als besonderes Andenken an das Wochenende konnte jede Teilnehmergruppe wieder ein Gastgeschenk in Form eines Wimpels zur Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Fazit: Bei perfektem Sommerwetter wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. Für die tatkräftige Hilfe der vielen Kameraden/innen aus der Feuerwehr Pfaffenhofen nochmals herzlichen Dank, denn ohne die vielen fleißigen Helfern im Hintergrund ist so eine große Veranstaltung nicht zu meistern!

Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von Matthias Hiltner eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbildArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 798 - 2013-08-01 20:18:28

  Zurück

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth