Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Raubersried und Wendelstein vertraten Mittelfranken

Archivbild (Wendelstein/Schrobenhausen) - Der Feuerwehrnachwuchs aus Raubersried und Wendelstein vertrat Mittelfranken

 

Mit zehn Jungfeuerwehrlern aus den Ortswehren Raubersried und Wendelstein - sechs Mädchen und vier Jungen - hat die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Wendelstein zusammen mit ihren zwei Betreuern Marco Haselbacher und Julian Ramsauer beim 4. Landeswettbewerb der Jugendfeuerwehren im Freistaat Bayern den Bezirk Mittelfranken vertreten. Und die Jugendwehrmannschaft aus der Gemeinde war erfolgreich und schaffte bei den verschiedenen Wettbewerben am Wettkampf-Wochenende in der Gesamtwertung das erhoffte Abzeichen in Silber und Gold.

Zum ersten Mal nahm jetzt eine Mannschaft der Gesamtjugendwehr der Gemeinde Wendelstein - aus sechs Mädchen und vier Jungen bestehend - an einem bayernweiten Landes-Leistungsbewerb für Jugendfeuerwehren des CTIF teil, der im Freistaat zum vierten Mal stattfand und diesmal im oberbayerischen Schrobenhausen abgehalten wurde. Bereits vier Wochen vor dem eigentlichen Wettbewerb hatten die zehn Jugendlichen aus den beiden Ortsfeuerwehren Raubersried und Wendelstein begonnen, sich mit Sport und feuerwehrtechnischen Übungen auf das große Ereignis vorzubereiten.

Sportlich galt es dabei für die teilnehmenden Mannschaften - insgesamt etwa 1350 Teilnehmer aus allen bayerischen Bezirken - im Rahmen eines Staffellaufs Hindernisse wie eine Kletterwand und Hürden zu überwinden und dabei zudem einen Rollschlauch zu transportieren. Als feuerwehrtechnische Übungen musste zum einen eine Schlauchleitung durch einen Hindernisparcour verlegt werden und auch eine Löschübung unter erschwerten Bedingungen war bei den Wettbewerben zu bewältigen. Die Mannschaft der Wendelsteiner Jugendwehr nahm dabei als einzige Mannschaft aus dem Bezirk Mittelfranken teil.

Sportlich-fachliche Wettbewerbe und Freizeit

Im Rahmen des Wettbewerbs in Schrobenhausen, der sich über ein ganzes Wochenende er-streckte, gab es neben den geforderten sportlichen wie feuerwehrtechnischen Prüfungen altersgerecht auch genug Erholung für die Jugendlichen: Zwischen den Wettbewerben gehörten „Erholungszeiten“ im nahen Freibad ebenso zum Gesamtprogramm wie ein Jugend-Discoabend. Nachdem die Gruppe am ersten Wettbewerbstag bereits erfolgreich das Abzeichen in Silber sicher hatte, sicherten sich die Jugendlichen am Samstag auch problemlos das goldene Abzeichen.

Betreut von Feuerwehr-Jugendwart Marco Haselbacher und Julian Ramsauer schafften folgende zehn Jugendliche erfolgreich am 4.Landeswettbewerb der Jugendfeuerwehren in Schrobenhausen das silberne und goldene Abzeichen: Paula und Franz-Xaver Pfann vertraten die Raubersrieder Feuerwehr innerhalb der Gesamtjugendwehr-Gruppe und von der Wendelsteiner Feuerwehr nahmen Anna-Lena Feder, Tamara Helgert, Tanja und Katja Heider, Alexandra Hungerecker, Philipp Feder, Cedric Ebeling und Dominik Wagner teil. Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von der FF Wendelstein eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 1026 - 2016-06-09 18:29:50

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth