Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Bay. Jugendleistungsprüfung abgelegt

Archivbild(Wendelstein) - Jugendleistungsprüfung für Feuerwehrnachwuchs in der Gemeinde Wendelstein - Jugendfeuerwehrler schafften problemlos alle Prüfungsaufgaben.

 

Der Spruch „Früh übt sich“ gilt auch bei der Feuerwehr und so gehören zur Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses neben Übungen und Belehrungen auch entsprechende Prüfungen. Für zwei Jungfeuerwehrleute der Raubersrieder und neun Jugendliche der Wendelsteiner Feuerwehr stand mit dem Bayerischen Jugendleistungsabzeichen jetzt eine dieser Prüfungen an und alle Jugendlichen - drei Mädchen und acht Jungen - bestanden die Leistungsprüfung mit Einzel- und Truppaufgaben erfolgreich.

Neben dem deutschen Jugendleistungsabzeichen und dem jährlichen Wissenstest ist das bayerische Jugendleistungsabzeichen eine der Hauptprüfungen in der Ausbildungszeit bei der Jugendfeuerwehr. Zwei Jugendliche aus Raubersried und neun von der Wendelsteiner Feuerwehr stellten sich jetzt dieser Aufgabe und hatten dabei einiges an Aufgaben unter den Augen der Prüfer an Wissen und technischer Grundausbildung zu absolvieren. Die Prüfung teilte sich dabei in drei Abschnitte auf mit einer schriftlich-theoretischen Wissensprüfung und jeweils mehreren Aufgaben als Einzelperson und zu zweit als Einsatztrupp.

Bei den Einzelprüfungen galt es bestimmte Standardknöten wie etwa den Halbschlag oder den Rettungskonten am Gerät bzw. an den eigenen Feuerwehrkameraden anzulegen, bestimmte Gerätschaften ihrem Einsatzbereich in der Feuerwehr mit Erläuterung zuzuordnen oder eine Förderschlauch- und eine Saugschlauchleitung zu kuppeln. Bei den Übungen als Trupp musste ein Löschangriff aufgebaut werden, mit der Kübelspritze ein Wassereimer zielgenau getroffen und weitere feuerwehrtechnische Aufgaben absolviert werden. Die elf Jugendlichen hatten sich darauf in den Tagen vor der Prüfung gut vorbereitet und absolvierten alle Aufgaben problemlos.

Lob und Dank für den Feuerwehrnachwuchs
Ein Beobachter der Prüfung im Hintergrund war auch 3. Bürgermeister Willibald Milde, der sich bei der Gratulation zum erfolgreichen Prüfungsabschluss und den Dankesworten von den Leistungen des Feuerwehrnachwuchses beeindruckt zeigte und allen Jugendlichen für ihre Bereitschaft dankte, sich schon jetzt für die Feuerwehr und damit später auch im Not- und Einsatzfall für ihre Mitmenschen zu engagieren. Auch die Prüfer, Kreisbrandmeister und Kommandant Christian Mederer sowie Jugendwart Marco Haselbacher und Gesamtjugendwart Jörg Felßner gratulierten den Jungfeuerwehrlern zu ihrem Leistungsabzeichen.

Von der Feuerwehr Raubersried waren zur jetzigen Leistungsabzeichen-Prüfung Paula und Franz-Xaver Pfann angetreten und von der Wendelsteiner Wehr nahmen Anna-Lena Feder, Katja Heider, Cedric Ebeling, Philipp Feder, Dustin Götz, Alexander Hungerecker, Dominik Overmann, Daniel Treuheit und Dominik Wagner teil. Alle elf Teilnehmer erhielten ihr Abzeichen im Rahmen der Aktivenversammlung der Wendelsteiner Feuerwehr am gleichen Abend bei den anstehenden Ehrungen überreicht und wurden damit nochmals besonders gewürdigt. Hinweis: Der Artikel und das Bild wurden von der FF Wendelstein eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 1033 - 2016-07-21 19:07:37

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth