Kommandantenwahl in Lay-Tandl

2018 juni kdtwahl lay7(LAY-TANDL (bus) – (rod)) ─ Nach achtzehnjähriger Tätigkeit als stellvertretender Kommandant ist Thomas Brandl im Rahmen einer Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lay-Tandl verabschiedet worden. Zugleich wurden Martin Dienstbier als Kommandant und Uli Hofbeck von den aktiven Mitgliedern der Wehr als neuer Stellvertreter gewählt.

Hilpoltsteins Bürgermeister Markus Mahl erwähnte, dass man zwar erst vor rund einem Jahr – nach dem Wegzug des bisherigen Kommandanten Gerhard Meixner – mit Martin Dienstbier einen neuen 1. Kommandanten gewählt habe, dieser aber – um die Wahlperiode mit seinem Stellvertreter im gleichen Rhythmus zu haben – kürzlich seinen Rücktritt erklärt habe.

Nachdem Bürgermeister Mahl die Vorschriften erläutert hatte, wurden die beiden Kandidaten jeweils einstimmig von den Aktiven gewählt. Mahl zeigte sich erfreut, dass die beiden Kommandanten die Unterstützung ihrer Kameraden haben und dankte der Vorstandschaft unter der Leitung von Andreas Kneißl für die gute Vorbereitung der Wahl. Gleichzeitig bat er die Aktiven, ihren Kommandanten immer zu unterstützen und die Übungen regelmäßig zu besuchen. Er sei sich aber sicher, dass die beiden Dörfer auch in Zukunft gut zusammenarbeiten würden.

Das Stadtoberhaupt und Kreisbrandmeister (KBM) Michael Krauß dankten Thomas Brandl, der in seiner 18-Jährigen Dienstzeit mit drei Kommandanten (Rudolf Heubusch, Gerhard Meixner und Martin Dienstbier) zusammengearbeitet habe.

Auch KBM Michael Krauß dankte den beiden neuen Kommandanten für deren Bereitschaft, dieses Amt zu übernehmen und wünschte ihnen für die anstehenden Lehrgänge viel Erfolg. Wie wichtig eine gute und fortlaufende Ausbildung sei, habe sich erst kürzlich gezeigt, als eine Hilpoltsteiner Ortsteilfeuerwehr als erste zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen wurde. Der Kreisbrandmeister wünschte allen Aktiven, dass sie stets gesund und unfallfrei von den Übungen und Einsätzen zurückkämen.

Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Andreas Kneißl dankte den neuen Kommandanten für die Bereitschaft, dieses Amt zu übernehmen. Er zeigte sich erfreut, dass der Übungsbesuch stets sehr gut sei und betonte, dass die Feuerwehr für ein positives Vereinsleben in den beiden Dörfern sorge. An Thomas Brandl überreichte er ein kleines Geschenk für seine lange Dienstzeit als stellvertretender Kommandant.



 Hinweis: Der Artikel und ggf. das Bild wurden von Rudi Heubusch eingereicht und zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth