Ehrenabend der FF Gustenfelden

2018 10 31 gustenfelden ehrungen(Gustenfelden) – Im Rahmen eines Ehrenabends in der Bioland®-Gaststätte Wichtelhof in Wildenbergen ehrte die FFW Gustenfelden langjährige und verdiente Mitglieder.

Nach einem gemeinsamen Essen mit musikalischer Umrahmung eröffnete Vorsitzender Dieter Müller den offiziellen Teil des Abends. Begrüßen konnte er rund 60 Gustenfeldnerinnen und Gustenfeldner sowie Bürgermeister Felix Fröhlich, Kreisbrandinspektor Richard Götz und Kreisbrandmeister Thomas Richter.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Fröhlich für die geleistete Arbeit bei den Feuerwehrlern und sicherte weiterhin jede notwendige Unterstützung durch die Gemeinde zu. Außerdem gratulierte er zur langjährigen erfolgreichen Jugendarbeit, was 2018 auch mit einem zweiten Platz beim Kreisjugendfeuerwehrtag unter Beweis gestellt wurde. Kreisbrandinspektor Götz überbrachte die Grüße von Landrat Herbert Eckstein und Kreisbrandrat Werner Löchl, welche leider verhindert waren. Auch er hob die mittlerweile 39jährige erfolgreiche Jugendarbeit hervor. Er bedankte sich bei allen die diese erfolgreiche Arbeit aktiv unterstützen allen voran beim derzeitigen Jugendwart Christian Böhm. Götz erwähnte auch, dass die Gustenfeldener Jugendwehr die einzige Wehr im Umkreis ist welche ununterbrochen bei allen 37 Kreisjugendfeuerwehrtagen im Landkreis teilgenommen hat.

Im Anschluss nahmen Bürgermeister Felix Fröhlich und die Feuerwehr-Führungskräfte die Ehrungen vor. Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, 2mal Gerhard Bauer. Dies hat sogar im Landratsamt Roth im Vorfeld für Verwirrung gesorgt. Aber in Gustenfelden gibt es diesen Namen zweimal und das auch in der gleichen Straße. Zusätzlich erhielten die beiden noch einen Aufenthalt im Landesfeuerwehr-Erholungsheim in Bayerisch Gmain zusammen mit Ihren Ehefrauen.

Das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten:

Gerd Roßkopf, Stefan Winkler (Atemschutzgeräte- und Fahnenträger), Manfred Winkler, Markus Hörndlein, Werner Löhlein (ehem. Schriftführer und Atemschutzgeräteträger), Norbert Klarner, Christian Böhm (Jugendwart), Harald Hummel (Atemschutzgeräteträger) sowie Bernd Hörlein (konnte leider nicht anwesend sein).

Besondere Ehrung für Martin Hörlein

Nachdem Martin Hörlein einer der wenigen Mitglieder ist, der wirklich bis zu seinem pflichtgemäßen Ausscheiden mit dem 65. Lebensjahr aktiv war, wurde ihm durch den Landkreis eine besondere Ehrung überreicht. Aus den Händen von Kreisbrandinspektor Götz erhielt auch er einen Gutschein für einen Aufenthalt im Landesfeuerwehr-Erholungsheim.

Kommandant Bernhard Höchstädter wird bei der nächsten Jahresversammlung im Januar 2019 sein Amt niederlegen, als Dank für seine geleistete Arbeit bekam er bereits jetzt ebenfalls einen Gutschein für Bayrisch Gmain.

Zum Abschluss folgte noch Sketch über die Abläufe vor einer Alarmübung in Gustenfelden, wobei vor allem der Vorstand, die Führungskräfte und der Kommandant aufs Korn genommen wurden. Dargestellt wurden die zwei Feuerwehrler von Martin Brechetsbauer und Peter Rathfelder.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klang der Abend im Wildenbergener Wichtelhof aus.



 Hinweis: Der Artikel und ggf. das Bild wurden von FF Gustenfelden eingereicht und zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth