38. Kreisjugendfeuerwehrtag

feuerwehrlogo für homepageDer diesjährige Kreisjugendfeuerwehrtag findet in Hilpoltstein statt.
Programmablauf

Freitag, 12. Juli 2019

ab 15:30 Uhr  Anreise der ersten Jugendgruppen  zum Zeltaufbau an der Stadthalle Hilpoltstein (Badstr. 10)

Samstag, 13. Juli 2019

12:00 Uhr  Anreise der restlichen Jugendgruppen  zum Zeltaufbau an der  Stadthalle Hilpoltstein (Badstr. 10)

12:00 Uhr  Eröffnung des  38. Kreisjugendfeuerwehrtages

12:30 – 16:00 Uhr Ortsrallye in Hilpoltstein

17:30 Uhr  Aufstellung zum Kirchenzug

17:45 Uhr  Kirchenzug zur Katholischen Kirche

18:00 Uhr  Ökumenischer Festgottesdienst  19:00 Uhr  Abendessen Anschließend  Stimmung in der Zeltstadt / Beachparty

Sonntag, 14. Juli 2019

06:00 Uhr  Weckruf

07:00 Uhr  Frühstück am Zeltplatz/ in der Halle

08:15 – 11:30 Uhr  Spiele ohne Grenzen nahe Zeltplatz

ab 12:00 Uhr  Mittagessen

13:00 Uhr   Siegerehrung durch  Landrat Herbert Eckstein

  1. 14:00 Uhr Ende des 38. Kreisjugendfeuerwehrtages

 
Grußwort Landrat Herbert Eckstein:

Liebe Feuerwehrkameradinnen und  – kameraden jeden Alters,  liebe Gäste,

jeder Kreisjugendfeuerwehrtag ist für die Teilnehmer ein besonderes Erlebnis – egal wann und wo er stattfindet.

Bereits zum 38. Mal organisieren unsere Kreisjugendwarte – früher Bruno Herzog, dann Martin Schoplocher und jetzt Matthias Hiltner – für rund 700 junge Menschen in unseren Wehren dieses besondere Wochenende. Gäste aus der Nachbarschaft oder den Partnergemeinden sind immer herzlich willkommen.  

Erste Kontakte werden beim Zeltaufbau oder bei der Samstagabend-Disco geknüpft. Wichtig ist mir immer der gemeinsame Gottesdienst zum Innehalten und Kraft tanken. 

Natürlich fiebern alle der Ortsrallye entgegen. Welche Spiele haben sich die Hipperer ausgedacht? Haben auch die Jüngeren eine Chance? Das Mitmachen ist immer ein Highlight, manchmal eine Herausforderung, aber immer Teamwork, immer Gemeinschaftspflege und Vertrauensarbeit. 

In Hilpoltstein passen die äußeren Rahmenbedingungen – alles ist kompakt zusammen: Vom Feuerwehrhaus bis zur Stadthalle, vom Bad bis zum Zeltplatz. 

Ich bin sicher, dass die Hilpoltsteiner Feuerwehr, um Kommandant Jürgen Flierl, Stellvertreter Jürgen Fehlner und Jugendwart Felix Stier mit ihrem zuverlässigen Team im Hintergrund, auch zum dritten Mal wieder hervorragende Gastgeber sein werden. Kreisjugendwart KBM Matthias Hiltner ist ein Garant für ein abwechslungsreiches Gemeinschaftserlebnis – eine Werbeveranstaltung für unsere Feuerwehren. 

Ich freue mich, dass Ihr dabei seid! 

Herzlichst – 
Ihr/Euer
Herbert Eckstein


Grußwort Bürgermeister Markus Mahl:

Liebe jugendliche Feuerwehrkameradinnen und –kameraden,

zum inzwischen 38. Kreisjugendfeuerwehrtag darf ich Euch in Hilpoltstein ganz herzlich begrüßen. Es freut mich, dass sich ca. 500 junge Feuerwehrler aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus bei uns treffen, um bei Spielen und im sportlichen Wettkampf das vorher Eingeübte zeigen zu können. Jede Gruppe wird wieder ihr Bestes geben, damit sie bei der Endabrechnung möglichst weit vorne landet. Neben Urkunden und Pokalen spielen aber immer auch die Gemeinschaft und Kameradschaft eine riesige Rolle. 

Selten sieht man so viele junge und engagierte Jugendliche auf einem Haufen, die sich einer gemeinsamen Sache, nämlich der Hilfe und Unterstützung von in Not geratenen Mitbürgern, einsetzen. Dafür will ich mich an dieser Stelle einmal ganz herzlich bei Euch allen bedanken. Ihr seid Vorbilder! 

Ein herzliches Dankeschön aber auch an Eure Ausbilder*innen und Jugendwarte, an die Stützpunktwehr Hilpoltstein für die Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrtages, den Führungskräften des Landkreises, den Schiedsrichtern, ………also den vielen, vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Sie werden dafür sorgen, dass bei Euch keine Langeweile aufkommt, dass es genügend zu Essen und Trinken gibt und Ihr zwei ereignisreiche Tage bei uns genießen könnt.

Und jetzt wünsche ich Euch ein erlebnisreiches Wochenende, prall gefüllt mit tollen Erlebnissen und guter Kameradschaft, an das Ihr Euch alle gerne zurück erinnern werdet.

Viel Spaß
Markus M a h l

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth