Desinfektionsmittel - Spende der Fa. Kiessling

2020 04 15 desinfektionsmittelGroßzügige Spende von Desinfektionsmittel der Firma Emil Kiessling aus Georgensgmünd an die Hilfsorganisationen des Landkreises Roth.

In Zeiten wie diesen muss man zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Das tat auch die Firma Emil Kiessling aus Georgensgmünd, die eigentlich in der Kosmetikbranche tätig ist.

Als vor 2 Wochen der Hilferuf nach Desinfektionsmittel für die Hilfsorganisationen des Landkreises Roth durch Hans Wolfsberger, den Kreisbrandmeister Atemschutz/ABC des Landkreises Roth bei der Firma Emil Kiessling einging, zögerte die Firmenführung keine Minute und sicherte ihre Hilfe zu. Obwohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher war, ob man die nötige Genehmigung zur Herstellung von Desinfektionsmittel erhalten würde, haben Frau Martina Reichardt-Demirtas und der Geschäftsleiter Produktion Dr. Bernd Czech die nötigen Freigaben zu der Beschaffung der Rohstoffe erteilt.

Durch dieses beherzte Vorgehen konnte wenige Tage nach dem Hilferuf mit der Produktion begonnen werden, sodass bereits 2 Wochen nach dem Erstkontakt insgesamt 1000 l Desinfektionsmittel an die Unterstützungsgruppe Atemschutz/ABC übergeben werden konnten. In der Zwischenzeit versuchte man mit großen Aufwand Flaschen zum Abfüllen des Mittels zu beschaffen. Da inzwischen sogar bei Kunststoffflaschen eine Verknappung am Markt herrscht, drohte die Mission nun an für Desinfektionsmittel geeigneten Kunststofflaschen zu scheitern! Mit Unterstützung des BRK Südfranken konnte letztendlich auch hier eine Lösung gefunden werden und ein Lieferant des BRK konnte 500 Flaschen mit Sprühkopf liefern.

Inzwischen wurde das Desinfektionsmittel durch die UG Atemschutz/ABC von den Kanistern der Emil Kiessling GmbH in 500 ml Flaschen umgefüllt und den Vorschriften entsprechend etikettiert.2020 04 15 desinfektionsmittel 2 klein.jpg

Zurzeit erfolgt die Ausgabe an die Hilfsorganisationen des Landkreises Roth durch die UG Atemschutz/ABC.

Durch die großzügige Spende der Emil Kiessling GmbH sind wir der Einschränkung der Verbreitung des Virus einen großen Schritt nähergekommen! Ab sofort können sich alle Hilfsorganisationen, wie die Feuerwehren, das THW, die Sanitätseinheiten und die Polizei das Desinfektionsmittel bei der UG Atemschutz/ABC in Roth abholen und dadurch ein Stück mehr an Sicherheit im Einsatz gewinnen.

Dieses mehr an Sicherheit hilft der gesamten Bevölkerung, da die Hilfsorganisationen, wie viele andere auch zu dieser Zeit nicht immer daheim bleiben können. Einsätze gibt es auch weiterhin und hier ist das oberste Ziel, dass sowohl Einsatzkräfte als auch Betroffene bestmöglich geschützt werden!



 Hinweis: Der Artikel und ggf. das Bild wurden von KBM Wolfsberger eingereicht und zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.



Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

120

Ortswehren

5.132

Aktive

900

km2 Bezirk

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth