Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Wohnhausbrand in der Heidecker Altstadt

Am Freitag (22.04.2005) nachmittag wurden die Floriansjünger zu einem Brand in die Heidecker Altstadt gerufen.

 

Bei Schweißarbeiten an einem angebauten Nebengebäude kam es zunächst zu einem Schwelbrand im Dachstuhl des Wohnhauses.
Dieser Brand entwickelte sich jedoch aufgrund der vorhandenen Brandlast und der vielen versteckten Glutnester zu einem Vollbrand.

Neben der Stützpunktwehr Heideck wurden auch die Stützpunktwehren aus Hilpoltstein (mit der Drehleiter) und Thalmässing sowie die Ortswehren aus Laffenau, Liebenstadt, Selingstadt und Eysölden eingesetzt.

Schwerpunkt waren der Atemschutzeinsatz und das Verhindern des Ausbreitens des Brandes auf die nur wenige Meter angrenzenden Gebäude.
Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurde eine unabhängige Wasservorsorgung aus dem nahen Stadtweiher aufgebaut.
Die enge Bebauung stellte eine besondere Gefahr dar und erschwerte auch die Rettungsmaßnahmen.

Einige Anwohner der angrenzenden Gebäude wurden vorsorglich wegen der Rauchentwicklung aufgefordert, für einige Zeit ihre Wohnungen zu verlassen.

2 Personen, die den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Eigenhilfe löschen wollten, erlitten Rauchvergiftungen. Von den Rettungskräften wurde niemand verletzt. Der Sanitätsdienst war vor Ort.




Keine Bilder im Archiv vorhanden

Archivbeitrag: 127 - 2005-04-25 18:47:36

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth