Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Neuer Teilnahmerekord beim Kreisjugendfeuerwehrtag

ROTH (ps) - Spannung, Spiel und - Nein, nicht Schokolade, sondern Gemeinschaftsgefühl, knifflige Aufgaben, Unterhaltung und ein bewegender Gottesdienst. Dieses „Überraschungsei“ für die 577 Teilnehmer beim Kreisjugendfeuerwehrtag hatte es wahrlich in sich.

 


Geschick und Team-Arbeit waren beim Ball-zwischen-Bauch-Balancieren gefragt.
Foto: Schoplocher

577 Jungen und Mädchen aus 38 Jugendfeuerwehren bedeuteten neuen Teilnehmerrekord bei der 24. Auflage. Auffallend hoch war heuer nicht nur der Anteil der Gruppen aus dem Landkreis - die Zahl der Gastgruppen war im Vergleich zu den Vorjahren geringer - sondern auch die „Mädchenquote“.

Zum ersten Mal in der immerhin fast 25-jährigen Geschichte der Kreisjugendfeuerwehrtage machte die Veranstaltung in der Kreisstadt selbst Station. Und dementsprechend legten sich die Verantwortlichen der Rother Wehr ins Zeug, den Gästen aus dem Landkreis und darüber hinaus ein perfekt organisiertes Wochenende zu bieten. Kreisjugendfeuerwehrwart Martin Schoplocher jedenfalls zollte dem Team um Andreas Holzheimer ein dickes Lob: Seiner Einschätzung „Es war toll bei Euch!“ schlossen sich die Teilnehmer und Gäste mit viel Applaus an.

Im Nachhinein erwies sich das Gelände auf dem Parkplatz an der Hilpoltsteiner Straße zwischen Bundesstraße 2 und der Kleingartenanlage als Glücksgriff. Zum einen waren die Wege zu den Spielstationen und der Stadtrallye kurz, zum anderen waren die nächsten Anlieger weit genug weg. Der Jubel der Sieger dürfte allerdings weithin zu hören gewesen sein, denn die Jugendgruppe aus Gustenfelden hatte wohl kaum einer auf der Rechnung. Auf Rang zwei kam die Jugendfeuerwehr Schwand, die Spalter schafften mit ihrer zweiten Vertretung seit Jahren wieder den Sprung aufs Treppchen. Auf den weiteren Plätzen landeten die Gruppen aus Unterrödel/Zell, Spalt 1, Herrnsberg, Leerstetten 2, Obermässing, Georgensgmünd und Heideck.

Die Rother Floriansjünger hatten die Gruppen bei der Stadtrallye vor etliche knifflige Aufgaben gestellt. So galt es, die Quadratmeter des Teiches an der Seebühne zu ermitteln oder die Höhe der katholischen Stadtkirche. Einfacher war es da schon, die Fahrzeuge der FF zu zählen oder die Anzahl der Ortsteilfeuerwehren. Feuerwehrtechnisches Geschick war zudem beim Kübelspritzen oder Kuppeln von C-Schläuchen gefragt. Die richtige Mischung aus Geschicklichkeit, Glück und Schnelligkeit war beim Spiel ohne Grenzen gefragt, das gestern Vormittag am Hasenbühl über die Bühne ging. Horizontales Limokästen stapeln, Wasserförderung mittels eines Handtuchs, Ballparcours oder Hindernisrennen - die meisten Gruppen agierten mit der Stoppuhr im Nacken souverän.

Hinweis: Der Artikel und das Foto wurde von Petra Schoplocher erstellt. Erschienen in der RHV am 11.07.2005
© Roth Hilpoltsteiner Volkszeitung


Keine Bilder im Archiv vorhanden

Archivbeitrag: 134 - 2005-07-12 00:34:47

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth