Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Feuerwehrhaus Heuberg eingeweiht

ArchivbildMit einem Dankgottesdienst in der Heuberger Kirche St. Walburga, in dem Dekan Franz-Josef Gerner betonte, dass der Dienst in der Feuerwehr ein Dienst am Frieden sei, begann ein Festabend der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Heuberg, in dessen Rahmen das umgebaute und renovierte Feuerwehr-Gerätehaus gesegnet und zwölf Mitglieder für langjährigen Dienst (siehe eigenen Bericht) geehrt wurden.

 

Dekan Gerner sagte weiter, dass man Gott für den Friedensdienst danken müsse, vor allem deshalb, damit man auch weiterhin die Kraft habe, diesen Dienst, der zugleich Dienst am Nächsten sei, leisten könne.

Nach einem feierlichen Zug von der Kirche in Heuberg zum Feuerwehr-Gerätehaus, an dem neben der Ortswehr die Patenwehr aus Hilpoltstein sowie die FF Mörlach – mit der die FF Heuberg durch zahlreiche Übungen partnerschaftlich verbunden ist – und zahlreiche Ehrengäste teilnahmen, segnete Dekan Franz-Josef Gerner das völlig umgestaltete Gerätehaus. Gerner segnet auch ein Kreuz, das der Vorsitzende der Patenwehr, Jürgen Flierl an den Vorsitzenden der Heuberger Wehr, Albert Gerngroß überreichte.

Das Feuerwehr-Gerätehaus wurde um einen Schulungsraum ergänzt, außerdem wurde der Geräteraum so gestaltet, dass mehr Platz vorhanden ist. Neben dem Schulungsraum wurden sanitäre Anlagen und eine kleine Küche eingebaut.

Beim Festabend bedankte sich der Vorsitzende der Wehr bei allen, die sich in irgendeiner Weise beim Umbau des Feuerwehr-Gerätehauses engagiert hatten. Besonders hob er hervor, dass man den finanziellen Rahmen nicht überschritten habe und bemüht war, örtliche Firmen zu bevorzugen, was auch gelungen sei. Man habe in vielen anstrengenden Stunden eine große Eigenleistung, sowohl in arbeitstechnischer als auch in finanzieller Sicht erbracht. Gerngroß dankte der Stadt Hilpoltstein für die Bereitstellung der finanziellen Mittel dankte den Firmen und Unternehmen, die am Bau beteiligt waren.

Kommandant Michael Rupp gab einen kurzen Überblick über den Bauverlauf, dessen Planung im Jahr 2007 begann. Nach der Genehmigung durch die verschiedenen Instanzen sei im Mai 2008 mit dem Bau begonnen worden. Im September sei das Dach eingedeckt worden, anschließend sei der Bau innen verputzt und der Estrich eingebracht worden. Dazwischen, so betonte der Kommandant, habe man im Rahmen der BR-Sommerreise zweimal einen Auftritt beim Bayerischen Fernsehen gehabt. Das Jahr 2009 sei durch den Außenputz und die Fertigstellung der Innenräume geprägt gewesen. Insgesamt hätten die ehrenamtlichen Helfer über 5000 Stunden an Arbeitsleistung erbracht. Rupp dankte allen und betonte, dass alle sehr harmonisch und hervorragend zusammengearbeitet hätten.

Hinweis: Der Artikel und das Bild wurden von Rudolf Heubusch eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 520 - 2010-05-09 21:37:43

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth