Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Frau und Hund stürzten Hang hinab

ArchivbildRettung schwieriges Unterfangen
GROSSSCHWARZENLOHE/KÖNIGSHAMMER - Mittelschwere Verletzungen hat sich am Montag, den 05.07.10 eine 49 Jahre alte Frau zugezogen, die ihren Hund retten wollte.

 

Rettung schwieriges Unterfangen
GROSSSCHWARZENLOHE/KÖNIGSHAMMER - Mittelschwere Verletzungen hat sich am Montag, den 05.07.10 eine 49 Jahre alte Frau zugezogen, die ihren Hund retten wollte. Sie stürzte den Steilabbruch oberhalb vom Königshammer-Wehr hinab und blieb am Schwarzach-Ufer liegen. Auch der Vierbeiner, ein Schäferhund, verletzte sich bei dem Sturz.

Den ersten Angaben zufolge war die Rotherin ihrem Hund hinterher geeilt, der vom Waldweg aus Richtung Schwarzach gestürmt war. Auf dem losen Humus dort hatten zuerst der Hund und dann offenbar auch das Frauchen den Halt verloren und waren etwa fünf Meter tief gestürzt.


Die Rettung der Frau, an der die Feuerwehren aus Wendelstein und Großschwarzenlohe, Beamte der Polizei Feucht und ein Notarzt beteiligt waren, gestaltete sich schwierig. Die Helfer mussten erst zu der Schwerverletzten hinabsteigen. Nach der Versorgung durch den Notarzt schafften die Feuerwehrleute die Frau auf einer Trage durch das seichte Wasser an das flache Ufer auf der anderen Seite. Anschließend wurde die 49-Jährige in eine Klinik eingeliefert.

Auch der Schäferhund musste von den Feuerwehrleuten aus der Tiefe geholt werden. Das Tier wurde zu einem Veterinär gebracht.

Hinweis: Text: Gunther Hess; Der Artikel und die Bilder wurden von Reiner Engl (FF Großschwarzenlohe) eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 542 - 2010-07-08 09:57:51

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth