Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

29. Kreisjugendfeuerwehrtag 2010

ArchivbildAbenberg feierte mit dieser Veranstaltung 25 Jahre Jugendfeuerwehr

Nachdem die Jugendfeuerwehr Abenberg im Jahre 2010 ihr 25 jähriges Bestehen würdig feiern wollte, boten sie sich an, Ausrichter des 29. KJFT zu werden und bekamen den Zuschlag.

 

Nachdem die Jugendfeuerwehr Abenberg im Jahre 2010 ihr 25 jähriges Bestehen würdig feiern wollte, boten sie sich an, Ausrichter des 29. KJFT zu werden und bekamen den Zuschlag. Unter der Organisation von Kdt. Jens Meier, Werner Nißlein und Kreisjugendwart Matthias Hiltner wurde der Zeltplatz auf dem Züblin-Gelände für das Wochenende 24./25.07. von der FF Abenberg sehr gut vorbereitet. Nachdem es in der Nacht von Freitag auf Samstag heftigst geregnet hat, hatte man die Befürchtung, der Platz würde am Samstagmorgen „Land unter“ haben. Aber dem war nicht so – der befestige Zeltplatz [der Untergrund bestand aus Schotter] nahm das Wasser bestens auf und so konnten die anreisenden Jugendgruppen ihre Zelt sehr gut aufstellen – leider noch begleitet von leichtem Regen. Doch wären es keine angehenden Feuerwehrfrauen und –männer, wenn sie sich nicht dem Nass von oben stellen würden. Nahezu 430 Teilnehmer und Betreuer aus 35 Feuerwehren, darunter 4 Gastfeuerwehren, trotzten dem Regen und bauten ihre Zelte auf den vorab markierten Flächen auf. Nach der Eröffnung am Samstag durch den Landrat Herbert Eckstein, Bürgermeister Werner Bäuerlein, KJFW Matthias Hiltner und KBR Werner Löchl und konnte pünktlich mit der Dorfrally in Abenberg begonnen werden. Die 6 Spielstationen waren in den Rundkurs mit eingebaut und im Fragebogen mussten viele Fragen rund um Abenberg beantwortet werden. Nachdem pünktlich zur Aufstellung des Festzuges die Sonne ihre Strahlen schickte, konnte sich dieser, begleitet von der Original Abenberg Blasmusik, trockenen Fußes zur kath. Kirche bewegen. In einem kurzen, ökumenischen Gottesdienst durch Pfarrer Brand und Pfarrer Brendel, musikalisch begleitet von Rainer Thiede auf der Gitarre, wurden wieder Akzente gesetzt - herzlichen Dank an Kathrin Schmidt für die Vorbereitungen und die Organisation. Die beiden DJs Christian Metzger und Alex Nowak sorgten bis in die frühen Morgenstunden mit einem sehr guten Programm für ein gut gefülltes Zelt – Mitten drin die alkoholfreie Bar, die verschiedenste Cocktails anzubieten hatte – hier der Dank an Bettina Weigand und ihr Team (die sich auch um die Essensversorgung am Wochenende gekümmert haben). Nach und nach kehrte dann Ruhe am Zeltplatz ein, die Jugendlichen mussten sich ja stärken für das Spiel ohne Grenzen am Sonntagmorgen. Mit 4 Spielen, ausgearbeitet und vorbereitet durch Michael May, Michael Paul und ihre Helfer, mussten dann am Sonntag die Jugendlichen zeigen, was sie in ihrer Ausbildung gelernt hatten. Ob menschlicher Kreuzknoten, Spritzwand, Wassertransport oder Bootfahren am Badeweiher, alle Spiele hatten ihren Spaß in sich – die Bilder sprechen für sich. In gewohnter Weise standen als Wertungsrichter wieder die Führungskräfte und Schiedsrichter aus dem Landkreis zur Verfügung, die ihre Aufgabe auch dieses Jahr wieder sehr gut meisterten und mit ihrer Anwesenheit auch zeigten, wie ihnen die Jugendausbildung am Herzen liegt. Die Siegerehrung wurde durch Landrat Herbert Eckstein in altbewährter Weise durchgeführt, Platz 1 ging an Abenberg 2, dicht gefolgt von Wendelstein und danach Abenberg 1. Fazit: Das Wetter hat es doch noch gut gemeint - eine tolle Leistung, dass die Jugendlichen trotz anfänglichem Regen alle kamen und zu einer gelungenen Veranstaltung mit beigetragen haben – herzlicher Dank an die tatkräftige Hilfe der Kameraden aus Abenberg, ohne die so etwas nicht möglich gewesen wäre! Matthias Hiltner
[ Kreisjugendfeuerwehrwart] Hinweis:
Die Ergebnisliste des 29. KJFT gibt's [ hier ]
Die Lösung Stadtrallye KJFT 2010 durch Abenberg gibt's [ hier ]
Oder wie immer links unter Downloads / Jugend Hier sind einige sehr schöne Bilder des 29. Kreisjugendfeuerwehrtages 2010 in Abenberg:
  • kjft_2010_01
  • kjft_2010_02
  • kjft_2010_03
  • kjft_2010_04
  • kjft_2010_05

  • kjft_2010_06
  • kjft_2010_07
  • kjft_2010_08
  • kjft_2010_09
  • kjft_2010_10

  • kjft_2010_11
  • kjft_2010_12
  • kjft_2010_13
Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von KJFW Matthias Hiltner eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 549 - 2010-08-03 23:44:07

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.132 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 136 Feuerwehrhäuser
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 qKm Bezirk
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth