Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Gustenfeldner Wehr hat gewählt

Archivbild(Gutstenfelden) Die Freiwillige Feuerwehr Gustenfelden hat Vorstandschaft gewählt.

 

Auf der Jahreshauptversammlung konnte 1. Vorsitzender Dieter Müller 49 Mitglieder begrüßen. Außerdem hieß er Bürgermeister Herbert Bär, Kreisbrandmeister Thomas Richter im Gustenfeldener Feuerwehrhaus willkommen. Die Wehr hat derzeit 129 Mitglieder. Der Vorstand blickte in seinem Bericht auf diverse Vereinsaktionen wie das bereits zur Tradition gewordene „Hallenfest“ mit Karpfenessen, die Teilnahme am Bürgerschießen in Rohr und auf das Jubiläumsfest der Patenwehr Kottensdorf zurück. Ein weiterer Höhepunkt war auch der abgehaltene Ehrenabend, bei dem Andreas Müller als stellvertretender Kommandant verabschiedet und verdiente Mitglieder geehrt wurden.

Der Gustenfeldener Kommandant Bernhard Höchstädter berichtete, dass derzeit 47 Feuerwehrler in Gustenfelden aktiv sind. Die 12 abgehaltenen Übungen wurden durchweg gut besucht. Der Kommandant hatte im Jahr 2013 nur zwei Einsätze, bei Verkehrsunfällen am Ortseingang von Gustenfelden zu vermelden. Außerdem wurde die Patenwehr Kottensdorf bei der Schauübung zu Ihrem 125-jährigen Jubiläum unterstützt und an einer Alarmübung der Gemeinde Rohr teilgenommen.

Kottensdorf und Gustenfelden arbeiten in der Jugendarbeit zusammen

Jugendwart Christian Böhm blickte auf 11 abgehaltene Übungen zurück. Er appellierte an die Jugendlichen, die Übungen regelmäßig zu besuchen. Die Gustenfeldener waren wie immer beim Jugendfeuerwehrtag des Landkreises Roth dabei und belegten dort den 36. Platz. Seit 2013 arbeiten die Wehren aus Kottensdorf und Gustenfelden erfolgreich in Sachen Jugendarbeit zusammen. Derzeit besteht die Jugendgruppe aus 9 Jugendlichen aus Gustenfelden und vier Jugendlichen aus Kottensdorf.

Im Anschluss an den Kassenbericht von Richard Bauer, berichtete Kreisbrandmeister Thomas Richter über die Einführung des Digitalfunkes in der Gemeinde und die daraus entstehenden Kosten.

Rohr´s Bürgermeister Herbert Bär dankte ebenfalls allen Gustenfeldenern für die geleistete Arbeit in der Wehr. Er sei sich auch sicher, dass die Gemeinde Rohr weiterhin alles tun wird um die Schlagkräftigkeit der Rohrer-Wehren zu erhalten. Auch wenn er bei der Kommunalwahl am 16. März nicht mehr kandidieren wird.

Bürgermeister für 24 Jahre gedankt

Dieter Müller dankte Bürgermeister Bär für die angenehme Zusammenarbeit und die Unterstützung während seiner Amtszeit im Namen der Wehr mit einem kleinen Präsent aus dem Direktvermarkterdorf Gustenfelden.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Herbert Bär übernahm zusammen mit Christopher Ludwig und Markus Müller die Versammlung als Wahlvorstand.

Als erster Vorsitzender stellte sich Dieter Müller wieder zur Wahl und wurde Einstimmig wieder gewählt.

Der bisherige zweite Vorstand Georg Strobel stand nicht mehr zur Wahl. Ihm wurde mit einem kleinen Geschenk für seine 15-jährige Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender gedankt. Außerdem war Strobel schon lange Jahre vorher in Führungspositionen der Wehr tätig. Lange Jahre war er Atemschutzgerätewart, 2. Kommandant und außerdem war er maßgeblich an der Entwicklung der Jugendarbeit in der Gustenfeldener Wehr als Jugendwart beteiligt. Als sein Nachfolger wurde Martin Bauer gewählt.

In seinem Amt als Kassier wurde Richard Bauer bestätigt.

Werner Löhlein stellte nach 15 Jahren sein Amt als Schriftführer zur Verfügung. Auch im wurde mit einem Geschenk für seine geleistete Arbeit gedankt. Als dessen Nachfolger wurde Tobias Wagner gewählt.

Anschließend wurden die Kassenprüfer gewählt. Thomas Wenzel stand für dieses Amt nach 20 Jahren nicht mehr zur Verfügung. Günter Fleischmann wurde wieder gewählt. Als neue Kassenprüferin wurde Petra Neubauer gewählt.

Von Kommandant Bernhard Höchstädter wurde Tobias Ludwig im Anschluß zum Zeugwart ernannt.

Nach einer kurzen Aussprache schloss Vorstand Müller die Sitzung mit dem Wahlspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr.“

Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von der FF Gustenfelden eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 834 - 2014-02-19 21:09:41

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth