Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Pilotlehrgang "Dekon"

Archivbild(Roth) Pilotlehrgang „ Dekon“ erfolgreich durchgeführt.

 

9 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bernlohe und 6 Kameraden der Feuerwehr Petersgmünd nahmen am Pilotlehrgang „Dekontamination“ des Landkreises Roth teil.

Die Feuerwehrleute wurden an zwei Abenden und einem Samstag auf ihre neue Aufgabe „DEKON“ vorbereitet.

In der Ausbildung wurde den Lehrgangsteilnehmern Theorie und Praxis für den Aufbau und Betrieb eines Dekontaminationsplatzes der Stufe 2 vermittelt.
Bedienung eines aufblasbaren Duschzeltes oder das richtige Entkleiden von Einsatzkräften mit Chemikalienschutzanzügen wurden neben vielen anderen Handgriffen, welche bei der Dekontamination wichtig sind, den 15 Lehrgangsteilnehmern durch das Ausbildungspersonal der Atemschutzübungsstrecke vermittelt.

Um für die neue Aufgabe gewappnet zu sein, steht den beiden Wehren nun unter anderem ein aufblasbares Duschzelt mit Auffangwanne, leichte Chemikalienschutzanzüge, Absperrmaterial und Reinigungs-Equipment zur Verfügung.

Dieses spezielle Einsatzmaterial wird von der Landkreisfeuerwehr zur Verfügung gestellt, damit bei Gefahrguteinsätzen die Feuerwehren mit CSA-Anzügen, durch die „Dekon-Einheiten“ entlastet werden können.

  • 2014-07-23_dekon1
  • 2014-07-23_dekon2
  • 2014-07-23_dekon3
  • 2014-07-23_dekon4
  • 2014-07-23_dekon5

  • 2014-07-23_dekon6
Weitere Einheiten dieser Art sind für jeden Kreisbrandinspektionsbereich geplant. So soll sichergestellt werden dass in Zukunft zeitnah und überall im Landkreis, bei Gefahrguteinsätzen ein Dekontaminationsplatz 2 binnen der vorgeschriebenen 15 Minuten-Frist nach dem Einsatz von CSA-Trägern eingerichtet und betrieben werden kann.

Im Zuge der Ausbildung wurde den Lehrgangsteilnehmern der Dekon-P LKW vorgestellt (dieses Fahrzeug wurde vom Bund dem Landkreis Roth zur Verfügung gestellt). Mit dessen Hilfe kann ein Dekontaminationsplatz der Stufe 3 errichtet werden. Auch dieses Fahrzeug soll in Zukunft von den Dekon-Unterstützungs-Einheiten beübt und betrieben werden.

Die Einführung der Dekongruppe ist der erste Schritt im Aufbau eines kompletten Gefahrgutkonzeptes des Landkreises Roth.

Dieses Konzept sieht die Verteilung der Aufgaben auf viele Feuerwehr-Schultern im gesamten vor, soll die Stützpunktwehren entlasten und das große Potential bei den kleineren und mittleren Feuerwehren besser genutzt werden. Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von den Kameraden der Atemschutzübungsstrecke eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

Archivbild

Archivbeitrag: 871 - 2014-07-23 19:41:46

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth