Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Übung am Gymnasium Wendelstein

ArchivbildPassend zur Feuerwehraktionswoche und der diesjährigen Mitgliederwerbungskampagne des Landesfeuerwehrverbandes „Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!“ übten die Feuerwehren des Kreisbrandmeisterbezirks Wendelstein-Schwanstetten, verstärkt durch die Freiwillige Feuerwehr Kornburg in einer Objektübung am Gymnasium Wendelstein die wehrübergreifende Zusammenarbeit.

 



Freitagabend, 19.15 Uhr. Dicke Regenwolken verfinstern den Himmel, im gesamten Gemeindegebiet heulen gespenstisch die Sirenen. Eine Unwetterkatastrophe? Nein, es handelt sich „nur“ um eine Übung.

In dem von Kreisbrandmeister Christian Mederer vorbereiteten Einsatzszenario wurde angenommen, daß es im 1. Obergeschoß des Wendelsteiner Gymnasiums zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen ist, der sich bis in ins Erdgeschoß und das 2. Obergeschoß ausgebreitet hat. Zwei Schüler werden an nicht bekannter Stelle im Gebäude vermisst.

Zur Schadensbekämpfung gelangten neben den acht Feuerwehren der Gemeinde die beiden Wehren aus Schwand und Leerstetten sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kornburg mit insgesamt rund 25 Fahrzeugen zum Einsatz.

Das primäre Einsatzziel, die Brandbekämpfung und Personensuche im Innern des Gebäudes, erfolgte von den Angriffstrupps angesichts der Gefahrenlage wie im Ernstfall unter Einsatz schweren Atemschutzes. Zwei als Statisten fungierende Schüler des Gymnasiums konnten letztendlich unversehrt aus dem Gebäude gerettet werden.

Durch weitere Einsatzkräfte wurde zudem die benachbarte Turnhalle symbolisch vor einem Brandübergriff geschützt sowie die „Brandausdehnung“ im Schulgebäude eingedämmt.

Hierbei waren nahezu sämtliche wasserführenden Fahrzeuge der Wehren aus Wendelstein, Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe, Röthenbach b.St.W., Leerstetten, Schwand und Kornburg eingebunden.

Ein weiteres Augenmerk der Übung lag auf der ausreichenden Sicherstellung der Löschwasserversorgung. Neben der Entnahme aus dem Hydrantennetz rund um die Schule erfolgte dies über zwei Schlauchstrecken vom Feuerwehrhof bis zur Schule sowie von Raubersried bis zur Schulturnhalle. Diese Aufgabe wurde von den Wehren aus Neuses, Sorg, Sperberslohe und Raubersried übernommen.

Die Ausleuchtung der Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr Röthenbach b.St.W. sichergestellt, wobei erstmalig der neue Beleuchtungsanhänger zum Einsatz gelangte.

Neben vielen Gemeinderatsmitgliedern aus Wendelstein und Schwanstetten nutzte eine erstaunlich große Anzahl interessierter Bürger die Gelegenheit, das Einsatzgeschehen in unmittelbarer Nähe zu beobachten.

Schulleiter Dr. Johannes Novotny zeigte sich in einem kurzen Dankeswort nach der Übung beeindruckt von der Arbeit und Einsatzbereitschaft der Feuerwehrleute. Für die anwesenden Vertreter der Politik stellte der Schwanstetter Bürgermeister Robert Pfann anerkennend heraus, daß sich rund 150 Feuerwehrleute an der Übung beteiligten.

Nach der Übung trafen sich die Teilnehmer zu einem gemütlichen Beisammensein im Feuerwehrhof, wobei das Feldküchenteam der Feuerwehr Wendelstein mit seinem kulinarischen Angebot für den passenden Abschluss eines arbeitsreichen Abends sorgte.

Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von der FF Wendelstein eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 881 - 2014-09-23 20:06:04

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth