MTA II Ausbildung abgeschlossen

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wir sind sehr stolz, 10 neue Truppführer in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Schwanstetten begrüßen zu dürfen", so Kommandant Emanule Weithmann. Die Ausbildung MTA Teil 2 in Theorie und Praxis dauerte mehrere Wochen und fand abends sowie an zwei Samstagen bei der FF Röthenbach b. St. Wolfgang sowie bei der FF Schwanstetten statt.

Die Themen reichten von Technische Hilfeleistung und Löschaufbau bis hin zu ABC-Einsatz und Absturzsicherung und vertieften das bisherige Wissen der Kameradinnen und Kameraden. Mit Überreichen der Urkunden ist nun die Feuerwehrgrundausbildung abgeschlossen.

Herzliche Gratulation an alle neuen Truppführer auch aus den umliegenden Wehren - @Freiwillige Feuerwehr Röthenbach b. St. W.  - @Freiwillige Feuerwehr Kleinschwarzenlohe

 

Text und Bild: FF Schwanstetten

120 TRIATHLON-LANGDISTANZEN IN 120 TAGEN

Auf dem Bild sind v.l.n.r:

Kreisbrandmeisterin Kinderfeuerwehr Melanie Flierl, Kreisbrandmeister Jugend Matthias Hiltner, Extremsportler Jonas Deichmann, Kreisbrandinspektor Roland Ritthammer und Landrat Ben Schwarz.

 

Roth wird ab Mai 2024 Schauplatz eines beispiellosen Weltrekordversuchs.

120 TRIATHLON-LANGDISTANZEN IN 120 TAGEN

Der Abenteurer und mehrfache Weltrekordhalter Jonas Deichmann startet zu seiner bisher größten Herausforderung: "Challenge 120", das bedeutet, dass der Extremsportler 120 -mal die Strecke des DATEV Challenge Roth hintereinander absolvieren wird. Das sind 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen. Jeden Tag für vier Monate.

Jonas startet sein Projekt am 9. Mai 2024 und wird dann jeden Tag eine gesamte Triathlon Langdistanz absolvieren, bis er am 9. September nach insgesamt 456 km Schwimmen, 21.000 km Radfahren und 5.063 km Laufen mit einem neuen Weltrekord seine letzte Runde dreht. Die Route entspricht jeweils der Strecke der weltgrößten Triathlon Veranstaltung, des DATEV Challenge Roth.

Guter Zweck im Vordergrund

Mit seinem Projekt sammelt der Extremsportler für den guten Zweck. Dazu möchten er die hohe Aufmerksamkeit des Projektes nutzen, um den Erlös, der am Ende zusammenkommt, den Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis Roth sowie der Laureus Sport for Good Stiftung zugutekommen zu lassen. Als Inspiration würden wir uns freuen, den ein oder die andere Person im Landkreis Roth und darüber hinaus durch das Projekt zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren.

Weitere Infos unter https://www.challenge-roth.com/de/news-area/challenge120.html

 

Bild : Team Challenge Roth

Text: Team Challenge Roth / Matthias Hiltner

Dachstuhlbrand in Geogengsmünd

2023 12 29 dachstuhlbrand georgensgmuendDie Feuerwehr Georgensgmünd wurde zu einem Dachstuhlbrand in ein Anwesen "An der Papiermühle" in Georgensgmünd alarmiert. Auf der Anfahrt konnte man im Bereich der Verbrauchermärkte bereits deutlich den brennenden Dachstuhl erkennen. Vor Ort wurde sofort mit dem Innenangriff unter Atemschutz begonnen und die Drehleiter in Stellung gebracht. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine im Gebäude.

Zur Untersützung mit Atemschutzgeräteträgern wurde die FF Röttenbach-Mühlstetten nachalarmiert.

Ausführliche Artikel zu diesem Einsatz unter:

Feuerwehr Georgensgmünd

Presseartikel nordbayern.de

Presseartikel Donaukurier



Hinweis: Der Artikel und das Bild wurden von der FFW Georgensgmünd zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

„Dankeschön-/Ehrenabend der Landkreiseinheiten und Kreisbrandinspektion Roth“

2023 11 18 Dankeabend 01Am Samstag, den 18.11.2023  wurde in den Räumen der Atemschutzstelle in Roth eine „Dankeschön-/Ehrenabend“ durchgeführt. Eingeladen hatte hierzu Landrat Ben Schwarz und Kreisbrandrat Christian Mederer mit der Kreisbrandinspektion. Dabei waren die 4 Landkreiseinheiten (UG Atemschutz/ABC, UG Örtliche Einsatzleitung, UG Drohne, Kreiseinsatzzentrale) sowie die Kreisbrandinspektion vertreten.

Spende über 1.500 Euro vom Team Challenge Roth

1.500 Euro Spende für die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis Roth

2023 12 11 Spende Team Challenge 3

v.l. Felix Walchshöfer (Team Challenge), KBI Roland Ritthammer, KBM Jugend Matthias Hiltner, KBM KinderFF Melanie Flierl


Wir haben unsere Büroeinrichtung in den vergangenen Monaten etwas modernisiert. In diesem Zuge haben wir auch vor geraumer Zeit unsere wohlverdienten Bürostühle für den guten Zweck versteigert.

Wir freuen uns, dass der Triathlon dadurch wieder etwas Gutes für den Landkreis Roth tun konnte. Danke an alle fürs Mitsteigern und viel Spaß mit den Stühlen.

 2023 12 11 Spende Team Challenge 2

v.l. Kathrin Walchshöfer-Helneder, Alice Walchshöfer, Felix Walchshöfer

Text und Bilder: Team Challenge Roth - Heiko Wörrlein

173 neue Kinderfeuerwehrgruppen dank der Programmaktion "112 BAYERN 3”

Die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern brauchen Nachwuchs. BAYERN 3 und der Landesfeuerwehrverband Bayern haben sich – unter der Schirmherrschaft von Innenminister Joachim Herrmann – dieser gesellschaftlichen Herausforderung angenommen. Ziel der Aktion "112 BAYERN 3 – Gemeinsam für mehr Kinderfeuerwehren in Bayern" war, dass vom 03.07.2023 bis zum 1.12.2023 mindestens 112 neue Kinderfeuerwehrgruppen im Freistaat ins Leben gerufen werden. Unglaubliche 173 Gruppen sind es nun geworden.

2023 12 09 neue KiFFs 173x

 

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

16

Stützpunktwehren

119

Ortswehren

5.159

Aktive

900

km2 Bereich

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen.

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.159 Feuerwehrdienstleistende m/w/d
  • 135 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgerätetragende
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohnende

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth