Alte Homepge

(www.kfv-roth.de) - Ab sofort ist unser Archiv online. Diese Internetseite wurde am 15. April 2004 offiziell online geschalten und hat seit dem über 900 Artikel dargestellt.
Anfang 2017 wurde sie technisch und optisch überholt. Die Artikel aus der alten Seite konnten jetzt in die neue Seite übernommen werden.

Enthalten sind 13 Jahre Informationen, Neuigkeiten und jede Menge Bilder rund um die Feuerwehren im Landkreis Roth. Aus technischen Gründen konnten nicht alle Details der Artikel umgesetzt werden. Diese Informationen sind jeweils in {geschweiften Klammern} zum Nachlesen trotzdem enthalten.

Das Archiv ist direkt über die Menüleiste oben erreichbar, und kann Seitenweise druchgeblättert werden. Über den Artikeln ist jeweils das Datum der Veröffentlichung angegeben. Jetzt viel Spaß mit den alten "Erinnerungen" und 14 Jahre Homepage KFV Roth, eine Seite von den Feuerwehren für die Feuerwehren im Landkreis Roth.

Wahlen in Kammerstein

Archivbild(Kammerstein) - Erfolgreiche Wahlen und eine noch erfolgreichere Jugendarbeit

 

1. Vorstand Heiko Hartmann durfte an der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kammerstein 54 Mitglieder begrüßen, darunter 2. Bürgermeister und Kreisbrandinspektor Richard Götz, Kreisbrandmeister Thomas Richter und Herrn Pfarrer Merz.

1. Vorstand Hartmann berichtete von einem sehr aktiven Jahr, Höhepunkte waren hier wieder das Bockbierfest und natürlich der Waldmarkt. Er konnte weiterhin sich bei den Anwesenden für die Unterstützung beim Kinderferienprogramm, Volkstrauertag, und bei der Veranstaltung Rock am Rathaus im Sommer bedanken. Auch freute er sich über die Unterstützung der Feuerwehr bei der Waldadvent-Andacht, bei dem die Spenden der kirchlichen Jugendarbeit zur Verfügung gestellt wurden. Zum Schluss verwies er noch auf das bevorstehende Bockbierfest am 21. März 2015 und dass zukünftig jeden 2. und 4. Freitag ab 19.oo Uhr ein Freitagsstammtisch abgehalten wird, zu dem alle Mitglieder herzlichst eingeladen sind. Schließlich teilte er der Versammlung noch mit, dass im dieses Jahr ein Vereinsausflug stattfinden soll.

Kommandant Georg Hummel berichtete, dass die Feuerwehr im Moment mit 49 aktiven Feuerwehrfrauen und –männern aufgestellt ist. So mussten im Jahr 2014 39 Einsätze, darunter auch viele freiwillige Tätigkeiten sowie Einsätze auf der BAB A6 bewältigt werden. Dieser Dienst an der Allgemeinheit bemisst sich auf über 500 Einsatzstunden, die die Feuerwehrfrauen und –männer in ihrer Freizeit zur Verfügung stellen. Nicht dazu gerechnet, sind Übungen, Lehrgänge, Vereinstätigkeiten und sonstige Arbeiten in der Feuerwehr. So wurde 2014 z. B. eine Waldbrand- bzw. Übung am Fernsehturm mit den Wehren Barthelmesaurach und Götzenreuth und im Kindergarten abgehalten. Als Winterschulung referierte Herr Pfarrer Merz über das Thema Stressbewältigung im Einsatz in Barthel-mesaurach. Stolz sei er, dass viele aktive Mitglieder, auch Quereinsteiger, letztes Jahr viele Lehrgänge und zusätzlich das Leistungsabzeichen technische Hilfeleistung bestanden haben. Er bedankte sich bei allen für ihren aktiven Dienst und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehr.

Kassier Alexander Steffen gliederte die Ausgaben und Einnahmen der Vereines auf. Stolz konnte er berichten, dass in den letzten sechs Jahren der Verein rund 18.000 Euro für Feuerwehrgerätschaften und Uniformen investiert hat.

Jugendwart Florian Sander berichtete stolz, dass die Jugendfeuerwehr nach einer „Briefaktion“ nun aus 21 Jugendlichen darunter 4 Mädchen besteht. Dieses sei eine Höchstzahl in den letzten Jahren. Geplant für dieses Jahr seien die Abnahme des Leistungsabzeichen Wassers sowie der Jugendflamme, ein Berufsfeuerwehrtag (24 Stunden Dienst in der Feuerwehr). Als Höhepunkt verwies er auf das 25-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr. Hier soll an einem Wochenende im September ein Jubiläum stattfinden, bei der jede Unterstützung wichtig sei. Bedanken konnte er sich bei der Gemeinde und dem Verein für die finanzielle Unterstützung z. B. für neue Jugendfeuerwehr-Shirts. Kinderfeuerwehrwartin Heidi Seubelt informierte die Versammlung, dass nun seit September 2014 eine Kinderfeuerwehr in Kammerstein besteht, hier nehmen rund 20 Kinder einmal im Monat teil. Die Kinderfeuerwehr wird gut angenommen und ist sehr beliebt bei den Kindern sowie den Eltern.

Bevor es zur Wahl der Kommandanten und des Vorstandes ging, ergriff Kommandant Hummel nochmals das Wort, um einen kurzen Rückblick über seine Karriere bei der Feuerwehr vorzustellen, da er nicht mehr zur Wahl antreten würde. 1. Vorstand Hartmann ergriff die Chance bedankte sich für alles was Kommandant Hummel jemals für die Feuerwehr getan hat und überreichte ihm als Dankeschön ein mit Schlauch eingefasstes Bild sowie 2 Gutscheine für ihn und seine Frau für einen Thermenbesuch in Erding.

2. Bürgermeister Richard Götz stellte als Wahlvorstand fest, dass 40 von 49 aktiven Mitgliedern anwesend waren, dies sei eine stolze Zahl die er nur selten vorfindet und zeigt, welche Wertschätzung die Wahl der Kommandanten hat. Für die Wahl zum Kommandanten stellte sich Fabian Masching zur Verfügung, er wurde mit 32 Stimmen gewählt. Als stellvertretender Kommandant wurde Florian Sander mit 35 Stimmen zum zweiten Mal in seinem Amt bestätigt. Bei der Vorstandschaftswahl wurde als 1. Vorstand Heiko Hartmann, 2. Vorstand Heidi Seubelt, Kassier Alexander Steffen, Schriftführer Daniel Gsänger, 1. Beisitzer Christian Danner einstimmig wieder gewählt. Als 2. Beisitzer wurde Johannes Spachmüller neu gewählt. Die Kassenprüfer Rudolf Heisler und Dieter Knichalle wurden von der Versammlung wieder bestätigt.

Kreisbrandmeister Richter bedankte sich bei den Kommandanten für die gute Zusammenarbeit, und vor allem bei Kommandant Hummel, nach 18 Jahren geht hier eine Ära zu Ende. Viel Glück und Erfolg wünschte er den neu gewählten Kommandanten. Zum Schluss berichtete er, dass ab Mai auch der Einsatzstellenfunk auf Digital umgestellt wird.

Kreisbrandinspektor Götz richtete Grüße von 1. Bürgermeister Walter Schnell aus, der leider an diesem Abend nicht anwesend sein konnte. Er bedankte sich für alles was Kommandant Hummel für die Feuerwehr getan hatte. Die Arbeit eines Stützpunktkommandanten ist manchmal nicht einfach und es gehören viele Aufgaben dazu die nun auch auf den neuen Kommandanten zukommen werden. Hier wird der Gemeinderat die zwei Kommandanten in einer der nächsten Sitzungen als Stützpunktkommandanten bzw. federführenden Kommandanten bestätigen. Er informierte auch der Versammlung, dass die Gemeinde den neuen Prüfkopf für die Atemschutzmasken anschaffen wird. Weiterhin weiß er, dass es schwer ist im Brandhaus in der Feuerwehrschule Lehrgänge zu bekommen. Allerdings stellt die Berufsfeuerwehr Nürnberg einen Brandcontainer zur Verfügung, hier würde die Gemeinde auch die Kosten für den Lehrgang übernehmen. Zum Schluss bedankte er sich noch bei Jugendfeuerwehrwart Sander und Kinderfeuerwehrwartin Seubelt und ihrem Team für die tolle Jugendarbeit die sie leisten.

Bei Wünsche und Anträge erklärte 1. Vorstand Hartmann das er und Florian Sander ein kleines Bilderarchiv zusammenstellen möchten. Wer Bilder (analog oder digital) von der Feuerwehr hat, soll diese ihnen bitte zur Verfügung stellen um sie abzuscannen und zu archivieren. Als weiterer Höhepunkt des Abends wurde von der Versammlung einstimmt beschlossen, Georg Hummel zum Ehrenkommandant zu ernennen. Der Beschluss soll in der nächsten Vollversammlung vollzogen werden.

Hinweis: Der Artikel und die Bilder wurden von Flo Sander von der FF Kammerstein eingereicht und zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank


Archivbild(er):

ArchivbildArchivbild

Archivbeitrag: 918 - 2015-03-02 21:18:20

  Zurück

Diese Seite

Sie finden hier einen Gesamtüberblick Über das Feuerwehrwesen im Landkreis Roth. Neben der Erläuterung der vielfältigen Aufgaben soll diese Site auch als Medium für die Feuerwehren selbst dienen..

Dietmar Hättig

Die Feuerwehren im Landkreis Roth

  • 5.137 Feuerwehrfrauen und Männer
  • 136 Feuerwehren
  • 913 Atemschutzgeräteträger
  • 50 Jugendfeuerwehren
  • 500 Jugendfeuerwehrleute
  • 300 Fahrzeuge
  • 900 km² Bereich
  • 124.000 Einwohner

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Roth
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  09171 / 81-0
  09171 / 81-1328
  Weinbergweg 1, 91154 Roth